Studieninformationen LandingPage

Allgemeine Information für Teilnehmende


Die Effekte von sozialen Informationen auf das Arbeitsgedächtnis




Liebe Teilnehmende,

herzlich willkommen und vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an der Studie „Die Effekte von sozialen Informationen auf das Arbeitsgedächtnis“ teilzunehmen!



Ziele und Hintergrund der Studie

Das Arbeitsgedächtnis erfüllt viele verschiedene Aufgaben. Neben dem Lösen komplexer Aufgaben und dem Erlernen neuen Wissens ist dieses sehr wichtig für die Sprachverarbeitung. Das Erkennen und vorübergehende Speichern von Informationen stellt hierbei einen zentralen Aspekt dar. Das Arbeitsgedächtnis hilft uns zum Beispiel, einen Satz zu verstehen, auch wenn er nicht vollständig ist. Oder es hilft uns, Worte in die richtige Kategorie einzuordnen, ohne lange darüber nachdenken zu müssen.

In unserem heutigen Alltag wird das Arbeitsgedächtnis extrem gefordert. Wir erledigen verschiedene Dinge gleichzeitig und uns schwirrt immer eine Vielzahl verschiedener Gedanken durch den Kopf, was oft dazu führt, dass wir auch in der Freizeit nicht richtig abschalten können. Ruhepausen sind daher von großer Bedeutung für ein effizientes Arbeitsgedächtnis.

Die Untersuchung der Kapazität des Arbeitsgedächtnisses ist das Ziel dieser Studie. Die zentrale Frage ist dabei, inwieweit die Leistung des Arbeitsgedächtnisses durch soziale Informationen beeinflusst wird, sowohl bei komplexen als auch bei simplen, sozial-relevanten Reizen.


Dauer der Studie

Diese Studie besteht aus zwei Messzeitpunkten: Der erste ist eine Onlineerhebung und der zweite eine Testung im Labor.

Die Onlineerhebung wird etwa 60 Minuten dauern. Sollte Ihr Profil in der Onlineerhebung zu unserem gesuchten Profil passen, würden wir Sie gerne zur Labortestung einladen. Diese wird ungefähr 2,5-3 Stunden in Anspruch nehmen, in den Räumen des Zentrums für Psychotherapie im Bochumer Fenster (Massenbergstraße 9-13, 44787 Bochum) stattfinden und von instruierten Studierenden der Fakultät für Psychologie durchgeführt werden.

Sollte Ihr Profil jedoch nicht zu unserem gesuchten Profil passen, würden wir Sie gerne zeitnah für eine Folgestudie unserer Forschungsgruppe einladen. Wenn Sie damit einverstanden sind, geben Sie dies bitte am Ende der Onlineerhebung an.

Bitte beachten Sie: Sollten Ihre Angaben zum gesuchten Profil der Labortestung passen, würden wir Sie gerne innerhalb von max. zwei Wochen nach der Bearbeitung der Onlineerhebung per Mail zu einem Termin im Labor einladen. Planen Sie daher bitte gegebenenfalls eine spätere Teilnahme an der Onlineerhebung ein, falls Ihnen die Teilnahme an der Labortestung in diesem Zeitrahmen nicht möglich sein wird.


Ablauf der Studie und Ihre Aufgaben

Die Onlineerhebung soll bitte ausschließlich an einem Computer mit Tastatur und Maus/Touchpad bearbeitet werden. Bitte nehmen Sie sich genügend Zeit und achten Sie darauf, dass Sie die ganze Zeit ungestört sind.

Sie werden mehrere Fragebögen und eine Arbeitsgedächtnis-Aufgabe absolvieren, bei der Sie Wörter in eine richtige Reihenfolge bringen müssen, während Sie sich eine Zahl merken. Überlegen Sie bei den Fragebögen bitte nicht allzu lange, sondern antworten Sie so, wie es Ihrem ersten Eindruck entspricht und wie es für Sie persönlich am ehesten zutrifft. Bei der Beantwortung gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Es geht ausschließlich um Ihre persönliche Einschätzung.

Neben allgemeinen Daten (u.a. Geschlecht, Alter, Nationalität, Bildungsgrad, Familienstand und beruflicher Beschäftigung) werden auch Fragebögen zur mentalen Gesundheit und zu möglicherweise illegalem Verhalten (z.B. Drogenkonsum) erhoben. Wenn Sie sich derzeit in einer akuten Krise oder einer psychischen Belastungssituation befinden, sollten Sie an dieser Untersuchung daher nicht teilnehmen.

Während der Onlineerhebung werden Sie einen persönlichen Versuchspersonencode (VPN-Code) erstellen, den nur Sie kennen, und welcher im weiteren Verlauf der Studie benutzt wird. Nach Abschluss der Onlineerhebung bitten wir Sie, Ihre Mailadresse und Ihren VPN-Code in einer separaten Befragung anzugeben. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass Ihre vorherigen Angaben nicht zusammen mit ihrer Mailadresse gespeichert werden, sondern ausschließlich zusammen mit Ihrem VPN-Code. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, uns bei passendem Profil bei Ihnen zu melden. Zugang zu der Kodierliste, in der lediglich die Kombination aus VPN-Code und Mailadresse gespeichert ist, haben ausschließlich die Versuchsleitungen und die Projektleitung, die alle der Schweigepflicht unterliegen.


Die Labortestung besteht aus Aufgaben am Computer und Fragebögen, die unter anderem Ihre Stimmung erfassen. Die Aufgaben repräsentieren hierbei grundlegende psychische Vorgänge, die relevant für die Funktion des Arbeitsgedächtnisses sind.
Hier ein Überblick über die zu erfüllenden Aufgaben und eingesetzten Instrumente, sodass Sie schon jetzt wissen, was Sie während der Labortestung erwarten wird:

1. Satzvervollständigungsaufgabe
Bei dieser Aufgabe werden Ihnen unvollständige Sätze gezeigt und es ist Ihre Aufgabe, diese Sätze zu vervollständigen. Des Weiteren beinhaltet diese Aufgabe kurze Gedächtnisaufgaben zu den Sätzen, die Sie vervollständigen werden. Wir werden sowohl die Zeit, die Sie für das Vervollständigen der Sätze benötigen, als auch die Fehler, die Sie dabei machen, erfassen.

2. Sprachintelligenztest
Hierbei handelt es sich um einen standardisierten Sprachintelligenztest am Computer (Dauer: ca. 5 Minuten). In dieser Situation werden Sie zusätzlich per Videokamera aufgezeichnet. Diese Aufzeichnung wird im Anschluss analysiert und danach umgehend gelöscht (noch am Testungstag).

3. Elektrokardiogramm (EKG)
Während der Labortestung wird ein EKG durchgeführt, welches Ihre Herzratenaktivität messen wird. Dies ist schmerzfrei, nicht-invasiv und birgt keinerlei Risiken. Für diese Messung werden wir drei Elektroden auf Ihrem Oberkörper anbringen, welche nach der Messung ganz einfach wieder entfernt werden können.

4. Speichelproben
Wir werden Sie bitten, insgesamt vier Speichelproben abzugeben, aus denen Cortisol bestimmt wird. Um Cortisol aus dem Speichel zu messen, werden Salivetten (ein kleines Sammelgefäß) verwendet. Die Abgabe der Speichelprobe ist schmerzfrei, nicht-invasiv und birgt keinerlei Risiken. Außer der Cortisol-Bestimmung werden keine weiteren Analysen mit den Proben durchgeführt. Die Proben werden nach Abschluss der Analysen vernichtet.

Sollten sich aus den Fragebögen oder der Untersuchung allgemein Unklarheiten ergeben, wenden Sie sich mit Ihren Fragen bitte an die Versuchsleitungen, die Projektleitung oder per E-Mail an Marius Kunna (Marius.Kunna@rub.de).


Freiwilligkeit und Anonymität

Die Teilnahme an der Onlineerhebung und der Labortestung ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an allen Teilen dieser Studie beenden, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Auch wenn Sie die Studie vorzeitig abbrechen, haben Sie Anspruch auf eine anteilige Vergütung/Versuchspersonenstunden (VPN-Stunden) für den bis dahin erbrachten Zeitaufwand. Es ist auch möglich, nur an der Onlineerhebung teilzunehmen.

Die im Rahmen dieser Studie erhobenen, oben beschriebenen Daten (Antworten auf Fragebögen, Reaktionen während der Computeraufgaben, EKG und Speichelproben) und abgegebenen persönlichen Mitteilungen werden vertraulich behandelt. So unterliegen diejenigen Personen, die durch direkten Kontakt mit Ihnen über personenbezogene Daten verfügen, der Schweigepflicht. Des Weiteren wird die Veröffentlichung der Ergebnisse der Studie in anonymisierter Form erfolgen, das heißt, ohne dass Ihre Daten Ihrer Person zugeordnet werden können.


Datenschutzerklärung

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer oben beschriebenen persönlichen Daten erfolgt pseudonymisiert in der Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie unter Verwendung einer Nummer und ohne Angabe Ihres Namens. Es existiert eine Kodierliste, die Ihren Namen mit dem VPN-Code verbindet. Diese Kodierliste ist nur den Versuchsleitungen und der Projektleitung zugänglich; das heißt, nur diese Personen können die erhobenen Daten mit Ihrem Namen in Verbindung bringen. Diese Liste wird nach Abschluss der Datenerhebung, spätestens aber am 31.12.2025 gelöscht. Ihre Daten sind dann anonymisiert. Damit ist es niemandem mehr möglich, die erhobenen Daten mit Ihrem Namen in Verbindung zu bringen. Solange die Kodierliste existiert, können Sie die Löschung aller von Ihnen erhobenen Daten verlangen. Ist die Kodierliste aber erst einmal vernichtet, können wir Ihren Datensatz nicht mehr identifizieren. Deshalb können wir Ihrem Verlangen nach Löschung Ihrer Daten nur so lange nachkommen, wie die Kodierliste existiert.
Ihre Daten werden bei uns übereinstimmend mit den Datenschutzgesetzen nach aktuellem technischem Stand sicher gespeichert und verarbeitet.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass besondere personenbezogene Daten (Gesundheitsdaten) von Ihnen verarbeitet werden und Sie für die Teilnahme an der Studie der Verarbeitung zustimmen müssen (Art. 9 DSGVO, Abs. 2, Buchstabe a).


Ihre Rechte

Die Verarbeitung der Daten erfolgt aufgrund der Freiwilligkeit der Abgabe (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe a bzw. Art. 9, Abs. 2, Buchstabe a).
Gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie folgende Rechte:


Veröffentlichung der anonymisierten Daten

Die vollständig anonymisierten Daten werden zu Forschungszwecken weiterverwendet und über die Internet-Datenbank Open Science Framework öffentlich zugänglich gemacht. Dieses Vorgehen dient der Sicherstellung guter wissenschaftlicher Arbeit. Andere Forschende können dadurch beispielsweise die Auswertung nachvollziehen oder eine alternative Auswertung testen.


Gesundheitsschutz

Während der Studie werden Sie keinen Gefahren oder Risiken ausgesetzt. Alle durchgeführten Aufgaben werden unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt. Die verwendeten Methoden wurden bereits in anderen Studien angewendet und sind völlig unbedenklich. Es kann sein, dass Sie sich durch Aufgaben der Studie belastet fühlen. Diese Effekte sind jedoch nur von kurzer Dauer.


Wegeversicherung

Die Anreise zum Studienort ist nicht durch eine Wegeversicherung versichert und erfolgt daher auf eigenes Risiko.


Aufwandsentschädigung

Für Ihre Teilnahme an der gesamten Studie (Onlineerhebung in Kombination mit der Labortestung) erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 40,-€ oder 4 VPN-Stunden.
Achtung: Vergütung in Form von Bargeld muss vor Ort in den Räumen des Zentrums für Psychotherapie im Bochumer Fenster (Massenbergstraße 9-13, 44787 Bochum) entgegengenommen werden. Studierende anderer Universitäten als der Ruhr-Universität Bochum klären bitte vor der Teilnahme an dieser Studie mit dem jeweiligen Prüfungsamt, ob externe VPN-Stunden angerechnet werden können.



Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!


Marius Kunna, M. Sc.
Dr. Fanny Dietel
Felix Würtz, M. Sc.
Prof. Dr. Oliver Wolf
Prof. Dr. Jürgen Margraf
Jun.-Prof. Dr. Marcella Woud



Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Psychologie
Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie

Massenbergstraße 9-13
44787 Bochum

Tel: +49 (0) 234 / 32 21502
Fax: +49 (0) 234 / 32 14369






Einwilligungserklärung

Die Effekte von sozialen Informationen auf das Arbeitsgedächtnis



Ich bin schriftlich über die Studie und den Versuchsablauf aufgeklärt worden und weiß, dass die allgemeine Information für Teilnehmende Teil dieser Einwilligungserklärung ist.

Ich hatte genügend Zeit für eine Entscheidung und bin bereit, an der oben genannten Studie teilzunehmen. Ich weiß, dass die Teilnahme freiwillig ist, ich die Teilnahme jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden kann und in diesem Fall Anspruch auf eine anteilige Vergütung oder VPN-Stunden für die bis dahin erbrachten Stunden habe. Außerdem weiß ich, dass keine Wegeversicherung besteht.

Mit der beschriebenen Erhebung und Verarbeitung der Daten bin ich einverstanden: Elektronische Speicherung und Auswertung meiner Antworten auf die Fragebögen und Satzvervollständigungsaufgaben, der Daten des Sprachintelligenztests (inkl. Videoaufzeichnung), sowie der EKG-Aufzeichnung und der Speichelproben.

Die Aufzeichnung und Auswertung dieser Daten erfolgt pseudonymisiert in der Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum, unter Verwendung eines VPN-Codes und ohne Angabe meines Namens. Es existiert eine Kodierliste, die meinen Namen mit diesem VPN-Code verbindet. Diese Kodierliste ist nur den Versuchsleitungen und der Projektleitung zugänglich, das heißt, nur diese Personen können die erhobenen Daten mit meinem Namen in Verbindung bringen. Nach Abschluss der Datenauswertung, spätestens aber am 31.12.2025, wird die Kodierliste gelöscht. Meine Daten sind dann anonymisiert. Damit ist es niemandem mehr möglich, die erhobenen Daten mit meinem Namen in Verbindung bringen zu können.

Ich bin informiert, dass ich mein Einverständnis zur Aufbewahrung bzw. Speicherung dieser Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann, ohne dass mir daraus Nachteile entstehen. Ich kann jederzeit eine Löschung all meiner Daten verlangen. Wenn allerdings die Kodierliste bereits gelöscht ist, kann mein Datensatz nicht mehr identifiziert und dementsprechend nicht mehr gelöscht werden. Meine Daten sind dann anonymisiert.

Ich bin einverstanden, dass meine vollständig anonymisierten Daten zu Forschungszwecken (z.B. zusätzliche Auswertung im Rahmen anderer Fragestellungen) weiterverwendet werden können. Dazu werden sie über eine Internetdatenbank – das Open Science Framework – hochgeladen, sodass z.B. andere Forschende die ausgeführten Analysen replizieren können.

Bei Fragen oder anderen Anliegen kann ich mich an folgende Personen wenden:

Projektleitung:
Jun.-Prof. Dr. Marcella Woud
AE Klinische Psychologie und Psychotherapie
Tel: +49 (0)234 / 32 - 21502
Mail: Marcella.Woud@rub.de

Datenschutz-Beauftragter der RUB:
Dr. Kai-Uwe Loser
Ruhr-Universität Bochum
Tel: + 49 (0) 234 / 32 27721
Mail: dsb@rub.de



Bestätigung

Ich willige ein, die Onlineerhebung (inkl. Arbeitsgedächtnis-Aufgabe und Fragebögen) zu absolvieren. Außerdem bin ich damit einverstanden, nach Auswertung meiner Angaben und bei Passung des Profils zur Labortestung eingeladen zu werden.

Ich willige ein, im Rahmen der Labortestung sowohl Fragebögen als auch Satzvervollständigungsaufgaben und einen Sprachintelligenztest (inkl. Videoaufzeichnung) zu absolvieren und außerdem, dass bei mir ein Elektrokardiogramm und Speichelproben abgenommen werden.


  Zum Einwilligen, bitte Bestätigungsfeld anklicken.







Datenschutz | Impressum